Handwerkertag im Odenwälder Freilandmuseum

Am Sonntag, 04. Mai, findet im Freilandmuseum  eine zusätzlich ins Programm genommene Veranstaltung statt: Es wird das traditionelle Flechten von Körben und anderen Behältnissen  vorgeführt.
Korbflechter, die ihre Dienste in Häusern und Höfen oftmals auf der Wanderschaft („auf der Stör“) anboten, waren im Umfeld der bäuerlichen Lebens- und Arbeitswelt unentbehrlich bei der Versorgung mit Behältnissen, die man für den täglichen Bedarf benötigte. 

Denn sehr Vieles, was transportiert oder aufbewahrt werden musste, wurde in Körben und sonstigen geflochtenen Behältnissen bewerkstelligt. Das große Fingerfertigkeit voraussetzende Handwerk brachte in diesen Zeiten, in denen Handarbeit und Arbeitszeit gering bewertet waren, zwar nicht viel ein, doch immerhin war  auf Bauernhöfen sicher mit essbaren Naturalien zu rechnen.
Oliver Kalb aus dem oberfränkischen Lichtenfels führt an diesem Tag dieses Handwerk vor.

Das Museum ist, ebenso wie die Museumsgaststube, von 10-18 Uhr geöffnet; die Korbflechter-Vorführungen finden von 10-17 Uhr statt.

Zusätzliche Informationen