Museum bekommt mehr Geld

Die Stadt gewährt dem Odenwälder Freilandmuseum ein Darlehen von 60 000 Euro. Und der jährliche Zuschuss der Stadt für das Museum wird erhöht. Beides beschloss der Gemeinderat einstimmig bei seiner Sitzung am Montag im Haus der offenen Tür.

Die Sitzung wurde vom 1. Bürgermeister-Stellvertreter Theo Staudenmaier geleitet, der den erkrankten Bürgermeister Markus Günther vertrat.

"Wir haben ja zum Museum gesagt. Dessen finanzielle Reserven sind aufgebraucht, jetzt müssen wir unterstützend eingreifen", sagte Staudenmaier. "Es ist unsere Aufgabe, das Museum am Leben zu erhalten."

 

Kämmerer Arnold Hammerich gab den Räten die nötigen Informationen. Das Thema sei mehrfach vorberaten worden, vorgestellt wurden auch die geplanten Konsolidierungsmaßnahmen, die mittelfristig zu einer Verbesserung der Finanzlage führen sollen. Vor dem Hintergrund, dass die Rücklage aufgebraucht sei und bereits beim Jahresabschluss 2013 ein Fehlbetrag ausgewiesen werden musste, solle der bisher ungedeckte Finanzbedarf über eine Kreditaufnahme finanziert werden.

Bessere Konditionen für Stadt

Da sich die Stadt auf dem Kreditmarkt zu günstigeren Konditionen Darlehen beschaffen kann als der Förderverein des Museums, biete es sich an, dass die Stadt das Darlehen gewährt. Die Darlehenshöhe liegt bei 60 000 Euro, die Tilgungszeit bei zehn Jahren, die Verzinsung bei 1,5 Prozent. Das Darlehen wird frühestens im Herbst 2014 ausbezahlt.

Mit diesem Kredit könne das Museum die nächsten drei bis vier Jahre überbrücken. Und Investitionen in Gebäude vornehmen, um diese für die Besucher zugänglich zu machen. Das Freilandmuseum hat zum 31. Dezember 2013 Restschulden von 247 040 Euro, bei einer derzeitigen jährlichen Annuitätsrate von rund 35 000 Euro.

Neben dem Zuschuss beschloss der Rat noch die Erhöhung des städtischen Zuschusses an das Museum. Ab 2014 erhöhe sich der Zuschuss des Neckar-Odenwald-Kreises von 43 460 auf 50 000 Euro. Die Stadt habe bereits den Haushaltsansatz für den städtischen Zuschuss von 102 200 auf 110 000 Euro angehoben. Der Finanzausschuss schlage vor, den jährlichen Zuschuss an das Freilandmuseum ab 2014 auf 110 000 Euro zu erhöhen. Eine Empfehlung, der sich der Gemeinderat einstimmig anschloss

© Fränkische Nachrichten

Zusätzliche Informationen